+49 2671 3612Gästestimmen

Gästehaus friedrichs

Hier wohnt man ganz zentral

Online buchen und sparen
Check-in
Check-out
Buchen
Tisch reservieren Jetzt reservieren

Viel zentraler kann man seinen Urlaubs-Sitz in Cochem kaum auswählen. Direkt an der pulsierenden Uferpromenade gelegen, stehen Ihnen Tür und Tor für zahlreiche Aktivitäten offen. Auch unser Haupthaus, das Hotel Karl Noss liegt nur wenige Gehminuten entfernt.

Unbeschwerte Aussichten

Lassen Sie sich von der Mosel in ihren Bann ziehen. Bei uns können Sie das direkt vom Zimmer-Balkon aus tun. Die Lage unserer Pension ist ein Privileg, auf welches wir stolz und für welches wir auch dankbar sind. Die Altstadt von Cochem ist in wenigen Gehminuten erreichbar, der Aufstieg zur berühmten Reichsburg beginnt praktisch hinter dem Haus. Auch zur Einstiegsstelle der Mosel-Schifffahrt müssen Sie nicht weit laufen ...

Wenige Minuten zu Ihren Urlaubs-Highlights

Hotel Karl Noss

Moselpromenade 17
56812 Cochem, Germany

Reichsburg Cochem

Hoch über Cochem erhebt sich die größte Höhenburg an der Mosel.

WILD UND FREIZEITPARK

Spiel, Spaß, Natur und Tiere für die ganze Familie! Im Wild- und Freizeitpark Klotten gibt es einiges zu sehen.

Edelsteinmuseum

In der Region finden sich viele wertvolle Edelsteine. Ein Besuch des Museums lohnt immer. 

Bahnhof Cochem

Das Hotel Karl Noss liegt nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Cochem entfernt. 

ENDERTTOR

Das mächtigste der noch noch erhaltenen Stadttore.

TOURISMUS-INFORMATION

Wissenwertes über die Moselregion und Cochem erfährt man in der Tourismus Information. 

Bundesbank-Bunker

Einst das bestgehütete Geheimnis der Bundesrepublik. Der Lagerort von 15 Milliarden D-Mark. 

Mosel Schifffahrt

Direkt vor dem Hotel Karl Noss startet die weithin bekannte Moselschifffahrt.

Cochemer Sesselbahn

Flachlandtiroler bringt die Cochemer Sesselbahn in schwindelnde Höhen von mehr als 150 Meter über der Mosel. 

SENFMÜHLE

200 Jahre Tradition hat die alte Senfmühle Cochem.

DER NACHTWÄCHTER

Begleiten Sie den Nachtwächter von Cochem, wenn er mit Hellebarde, Horn und Laterne seine abendliche Runde durch den mittelalterlichen Stadtkern macht.

Ok
Weitere Informationen
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.